Schach spielen und Flutopfern helfen

25 Schachspieler sind am vergangenen Samstag wieder der Einladung der Georg Kraus Stiftung zum 9. Schachturnier gefolgt.

Profis, Hobbyspieler und 5 Kinder wollten sich mit Helge Hintze messen. Er zählt zu den besten Spielern der Region und trägt den Meistertitel des Weltschachverbandes „FIDE“. Er siegte gegen 14 Spieler, hat 10 Remis (unentschieden) und verlor nur gegen Uwe Stein.

Das Alte Stadtbad stellte die Räumlichkeiten und Getränke auch in diesem Jahr wieder kostenfrei zur Verfügung.

Die eingenommenen Spenden fließen den Opfern der aktuellen Flutkatastrophe in Indien zu. Hunderttausende Bewohner des südindischen Gliedstaats Kerala mussten ihr Zuhause verlassen und zahlreiche Menschen starben. Flüsse sind über die Ufer getreten, Brücken stürzten ein und Dämme brachen. Die Georg Kraus Stiftung fördert seit Jahren gemeinsam mit der Deutsch-Indischen Gesellschaft in Hagen geistig behinderte Kinder und Jugendliche in Muvattupuzha. Leider ist dieses Projekt ganz besonders durch die verheerende Flutwelle betroffen worden. Die ohnehin schon durch Armut, Krankheit und Ausgrenzung betroffenen Familien haben ihr Hab und Gut verloren. Nur das, was sie am Leib trugen, ist ihnen geblieben. Ihre Lage ist momentan aussichtslos. Die Georg Kraus Stiftung hat zugesagt, den Erlös des Schachturniers für die Unterstützung der Familien einzusetzen. Damit soll möglichst bald der normale Alltag einkehren und der Schulbetrieb und Betreuung der Kinder wieder aufgenommen werden. (Einzelheiten zum Projekt erfahren Sie hier)

9. Simultanschachturnier in Hagen