Marokko - Schule

Marokko. Berberschule in Imalghas

Projektnummer: 92

Wenn der Staat seinen Aufgaben für eine gute Schulbildung nicht nachkommt, dann hilft häufig nur noch Eigeninitiative – Abseits der Zentren des Landes engagieren sich Dorfbewohner von Imalghas für eine gute Schulbildung ihrer Kinder

Das Dorf Imalghas in der Provinz Ait Bougmez ist ein abgelegenes Berberdorf in einem Seitental des Hohen Atlas in Marokko. Die dortige Schule befand sich in einem desolaten Zustand, ohne Strom, Heizung und Fenster.
Die Menschen vor Ort haben sich mit diesem Zustand nicht abfinden wollen und sich in Eigeninitiative engagiert: Klassenräume wurden renoviert, neue Fenster eingesetzt, Strom und Wasser gelegt, ein Ofen angeschafft, Malerarbeiten ausgeführt und das Lehrerzimmer hergerichtet. 60 Kinder aus Familien der armen Landbevölkerung haben so die Chance in dieser Schule zu lernen – dank der Georg Kraus Stiftung.

Jetzt sind Fortschritte zu erkennen.  Mit Unterstützung der Georg Kraus Stiftung wurden die Klassenräume ausgestattet, Toilettenanlagen gebaut, ein Kindergarten für die Kleinsten errichtet und ausgestattet. Eine Einzäunung war notwendig, denn in der schulfreien Zeit besuchen immer wieder ungebetene Gäste das Gelände und richten entsprechende Schäden an.

In 2017 plant die Stiftung den Bau eines Brunnens mit Solarbetrieb.

Marokko_Nov.2016

Räume schaffen für eine gute Schulbildung ist eine Voraussetzung, dass Menschen an der Peripherie wie die Bewohner von Imalghas eine Chance zu einem besseren Leben haben.