Nepal-Ranitar_Provis.Schule 2

Nepal. Neubau einer Grundschule in Gumela und  einer provisorischen Schule in Ranitar

Projektnummer: 109

 

Das schwere Erdbeben 2015 hat in Nepal die Infrastruktur und damit auch Schulen zerstört. Der Schulaufbau ist eine Herausforderung für die Georg Kraus Stiftung.

Das schwere Erdbeben Ende April 2015  hat große Teile der nepalesischen Infrastruktur zerstört, so auch Schulen. Die Katastrophe löste in Deutschland eine Welle der Hilfsbereitschaft aus. So veranstaltete  Wikinger Reisen den 4. Wikinger-Marathon zugunsten der Georg Kraus Stiftung, der Erlös kommt den Opfern der Erdbebenkatstrophe im Nepal zugute.

I. Grundschule im Dorf Gumela im Everestgebiet.

Neben den eigenen Häusern ist auch die    Schule durch die Erdbeben zerstört.  Ihren Schulunterricht erhielten die Kinder provisorisch in einem Zelt. Diese Region am Fuße des Himalayas ist besonders betroffen und nur zu Fuß oder per Hubschrauber erreichbar. Entsprechend schwer gestalten sich die Wiederaufbauarbeiten. Die Georg Kraus Stiftung stellte 30.000,- €  für der Bau der neuen Schule zur Verfügung.  Im Mai 2016 begannen die Bauarbeiten.

 Nepal_Gumela_Schule3

Nepal_Gumela_Schule1 Nepal_Gumela_Schule2

Nepal, Gumela Januar 2017
Nepal, Gumela – Januar 2017

II. Schule in Ranitar

Ranitar im Karve Distrikt, ca. 2 Autostunden von Kathmandu entfernt. Hier leben vor allem Hindus aus der Kaste der Unberührbaren. Entsprechend dem Kastendenken kommt hier als letztes staatliche Unterstützung an. Bis zum Erdbeben bekamen 180 Kinder in der Grundschule in Ranitar  bis zum achten Schuljahr ihren Unterricht. Um diesen wieder aufnehmen zu können,  bauten die Bewohner mit Unterstützung der Georg Kraus Stiftung im September 2015 zunächst ein provisorisches Schulgebäude. Die mittelfristige Planung ist der Bau von drei Schulgebäuden mit jeweils zwei Schulklassen und einem Haus für Verwaltung und Küche. Der Neubau soll dann erdbebensicher sein.

Nepal-Ranitar_Provis.Schule 1

 

Die Georg Kraus Stiftung unterstützt den Neubau dieser Schulen. „Unsere Aufgabe ist es dafür zu sorgen, dass die Kinder im Erdbebengebiet wieder einen vernünftigen Unterricht erhalten“, so der Stiftungsvorsitzende Erich G. Fritz.

Nepal-Ranitar_Provis.Schule 3