Myanmar. Stipendien für Studierende in Dagon und Yangon

Projektnummer: 43

Myanmar1

Myanmar ist ein Land im Umbruch, nach jahrzehntelanger Isolation und Militärherrschaft sucht es jetzt seinen Platz in Asien wie in der Welt. Der Bildungssektor ist in Myanmar, das eine ausgesprochene Bildungstradition hat, unter dem Militärregime besonders stark geschrumpft. Mehrere Hochschulen wurden vorübergehend oder ganz geschlossen, erst jetzt entsteht wieder eine neue Schul- und Hochschullandschaft.

Diese Entwicklung hat die Georg Kraus Stiftung aktiv begleitet, von 2011 bis 2014 unterstützte sie Studierende durch Stipendien. Diese gute Erfahrung setzt die Stiftung fort, indem sie für 2015 bis 2018 fünf Studierende aus armen Bevölkerungsschichten mit Stipendien finanziert. An der Dagon Universität erhalten vier junge Menschen die Förderung, sie studieren mit dem Studienziel Ingenieur oder IT-Technik. An dem Magwe Institut of Medicine breitet sich eine junge Frau auf den Beruf als Ärztin vor.

Der beste Weg aus der Armut ist der (Hoch)Schulweg – dank der Förderung durch die Georg Kraus Stiftung können diese Studierenden künftig in Myanmar zu einer  guten Entwicklung beitragen.

Myin Thar Klosterschule