Das Berufsausbildungszentrum Waoundé, gegründet von der Selbsthilfegruppe der Bürger Waoundés in Europa e.V., ist daher ein wichtiger Baustein, um den jungen Menschen eine Perspektive im eigenen Land zu geben. Schon seit 1997 wird das Projekt von der Georg Kraus Stiftung begleitet. Es startete mit Holz- und Metallbearbeitung und entwickelte sich stetig weiter. Es folgten Ausbildungszweige im Bereich Elektronik und Fotovoltaik, Schneider- und Friseurhandwerk und Kälte- u. Klimatechnik. Auch eine Fortbildung zur Geschäftsführung gehört zum Programm. Alle Absolventen erhalten staatlich anerkannte Diplome. Im Sommer 2019 wurde das Zentrum sogar vom Staat zum Prüfungszentrum für Schüler und Lehrer befördert.

Aktuell unterstützt die Georg Kraus Stiftung das Berufsausbildungszentrum bei einem neuen Projekt, das weiteren Jugendlichen eine Chance auf eine berufliche Entwicklung gibt. Es wird eine Siebdruckwerkstatt für Papier- und Textilsiebdruck errichtet. In Kombination mit dem Schneiderhandwerk ergeben sich dadurch ganz neue Fertigungstechniken und der Siebdruck eröffnet auch Jugendlichen mit gestalterischer und kreativer Begabung eine Förderung ihrer Talente. Die selbst bedruckten Stoffe erweitern zudem die Produktpalette und können gut vermarktet werden.

Seit über 20 Jahren entwickelt sich das Berufsbildungszentrum stetig weiter. Inzwischen profitiert die gesamte Region von dem wirtschaftlichen Aufschwung, denn die jungen Menschen bleiben in ihrer Heimat. Sie finden nach der Ausbildung eine Arbeitsstelle und dadurch auch gesellschaftliche Anerkennung, sie können sich und Ihre Familien ernähren, ihr Wissen an die nächste Generation weitergeben und vielleicht selbst zu Ausbildern werden.

Durch Ihre Unterstützung helfen Sie mit, dass dieses wunderbare Projekt weiter wachsen kann und dass die Jugend nicht aus Not abwandern muss, sondern Zukunftsperspektiven in der Heimat findet.


Den Link zum Projekt finden Sie hier: