Smalininkai (früher Schmalleningken, Ostpreußen) liegt in einem ländlichen Gebiet nördlich der Memel in der Grenzregion zu Russland, Gebiet Kaliningrad. In dem Ort leben ca. 450 Menschen. Aufgrund der fehlenden Arbeitsmöglichkeiten sind es überwiegend Kinder, Jugendliche und Senioren. Das diakonische Werk Schleswig Holstein hat mit der Diakonie Stiftung Schleswig Holstein und als Partner der Diakonie Litauen bereits frühzeitig soziale Projekte im Baltikum und somit auch in Litauen gefördert. In Smalininkai entsteht in einem vom Staat zur Verfügung gestellten verfallenen Gebäude ein Sozialzentrum für Jung und Alt. In einem Gebäudetrakt wird eine Tages-Sozialstation für Kinder und Jugendliche eingerichtet. Diese kann durch die Diakonie Stiftung mit Unterstützung des Diakonischen Werkes und der „Aktion Mensch“ finanziert werden. In einem weiteren Gebäude entsteht eine Wohngruppe mit bis zu 10 Appartements für das betreute Wohnen alter Menschen. Im Bau sind Ein-Zimmer-Appartements mit Bad, Gemeinschaftsküchen und ein Betreuungsraum. Dort einziehen werden alte, sozial schwache Menschen, denen möglichst lange ein weitestgehend selbstbestimmtes Leben ermöglicht werden soll. Die Fertigstellung ist für Herbst 2020 geplant. Die Georg-Kraus-Stiftung trägt 2019 und 2020 einen großen Anteil der Renovierungskosten. Nach der Fertigstellung wird die Einrichtung von der Diakonie Litauen betreut. Durch das Personal des Sozialzentrums können auch die alten Menschen bei Bedarf versorgt werden. Darüber hinaus ist noch ein Mehrgenerationenzentrum geplant, denn die Förderung sozialer Kontakte und Aktivitäten sind auch ein wichtiger Bestandteil der Seniorenhilfe.